Login für MitgliederLogin für Mitglieder

Die Oblaten des hl. Franz von Sales wurden von seligen Louis Brisson auf Anregung von Maria Salesia Chappuis gegründet.

Louis Brisson (1817-1908)

louisbrisson1Louis Alexandre Sosthène Brisson wurde am 23. Juni 1817 in Plancy, einer Stadt in der Champagne, nahe Troyes, in Frankreich geboren. Am 19. Dezember 1840 wurde er zum Priester geweiht. Kurze Zeit später begegnete er Maria Salesia Chappuis im Heimsuchungskloster von Troyes, wo er als Lehrer und Spiritual arbeitete. Diese drängte ihn dazu, eine Ordensgemeinschaft von Männern im Geist des hl. Franz von Sales zu gründen. Anfangs weigerte er sich, diesem Plan zuzustimmen. 1872 jedoch begann die ersten Sales-Oblaten in einer Gemeinschaft zu leben. Louis Brisson sah die Nöte seiner Zeit und reagierte darauf. Im 19. Jahrhundert, im Zeitalter der beginnenden Industrialisierung, zog es viele junge Menschen in die Städte, um dort Arbeit zu finden. Er kümmerte sich vor allem um die Jungarbeiterinnen und gründete eine Reihe von Heimen, in denen sie wohnen konnten. Zusammen mit der hl. Leonie Franziska Salesia Aviat gründete Louis Brisson 1866 die Oblatinnen des hl. Franz von Sales, die diesen jungen Frauen als Erzieherinnen und Lehrerinnen ein gute Erziehung ermöglichen sollen. Gegen Ende seines Lebens musste Louis Brisson miterleben, wie sein Werk, das er in Franzkreich aufgebaut hatte, durch die kirchenfeindliche Politik in Frankreich zerstört wurde. Dies trug jedoch zur raschen Ausbreitung seiner beiden jungen Ordensgemeinschaften in viel Länder der Erde bei. Louis Brisson starb am 2. Februar 1908 in Plancy, wo er geboren wurde. Seine Seligsprechung fand am 22. September 2012 in seiner Heimatdiözese Troyes statt.

Go to top