Login für MitgliederLogin für Mitglieder

Es war ein Fest! Von allen und mit allen!

Allen voran P. Sebastian Leitner aus Wien, der die Westfalen bezauberte. Er brachte die Spiritualität des Heiligen unter die Sinne. Ob nun Fingerhut suchen, Suppe vorkosten oder richtig falsch lesen.

„So viel gelacht wie beim Franz von Sales Fest habe ich lange nicht mehr in der Kirche“, war eine der Reaktionen der 120 Besucher des Festes am 27. Januar im Sali in Paderborn. Be reddy – was alles in zwei Worten steckt: bereit zu sein - ein Leitmotto des Heiligen, in der Gegenwart Gottes und aufmerksam im Umgang mit dem Nächsten, dabei wissend, dass wir nicht fehlerfrei sind! Das war Spiritualität live und zum Anfassen. Mit einem Memoryspiel aus einfachen Symbolen und Kurzbotschaften (wie be reddy), ermutigte er die Anwesenden sehr anschaulich ihren Alltag fröhlicher, gelassener, bereiter und mutiger anzugehen. 

Leib und Seele wurden von einem festlichen Mahl mit dreierlei Suppen, Obstvariationen und Spaghetticreme zusammen gehalten. Als i-Tüpfelchen erfreute uns unser Exbundesfreiweilliger und Barkeeper mit diversen long drinks, die zum Fest passten: „Sweet Love“, „Crazy Mint“ und „Paderborn mule“.   

Die Erzieher und Jungen der einzelnen Gruppen setzten anschließend das Programm mit Jahresrückblick in Bild und Ton fort. Trommlereinlagen und afghanischer Gesang mit Lichtertanz peppten das Fest am Ende noch einmal auf.

Gerne wieder!

Go to top